Aktuell

UW besuchte Krankenhaus

Die UW-Stadtratsfraktion bedankte sich am Heiligen Abend bei den Diensthabenden im Krankenhaus. Foto: Ingrid Hirsch

(MZ) Dankesgeste  – Schwandorf. Die Stadtratsfraktion der Unabhängigen Wähler (UW) mit Kurt Mieschala, Peter von der Sitt und Dr. Jochen Glamsch war am Heiligen Abend unterwegs und überreichte den Wachhabenden in den sozialen Einrichtungen als Geste des Dankes Geschenkkörbe. Im St.-Barbara-Krankenhaus erwarteten Geschäftsführer Dr. Martin Baumann und das Pflegepersonal der Kardiologie die Delegation. Der Geschäftsführer kündigte im März die Einweihung des Neubaus an. Auf fünf Stockwerken entstehen zwei neue Krankenstationen, eine Akutgeriatrie-Abteilung, eine Intensivstation und die Notaufnahme. Damit werde sich auch die Parkplatzsituation entschärfen, so Dr. Martin Baumann. Direkt am Krankenhaus entstehen 170 Stellplätze. Der Träger, die Barmherzigen Brüder Regensburg, investieren in Schwandorf 50 Millionen Euro. Das Krankenhaus wird auf 267 Betten aufgestockt. (xih) 





Unterwegs mit und bei den Bürgern der Stadt Schwandorf

Anlässlich des monatlichen Stammtisch der Unabhängigen Wähler haben wir den Milchviehbetrieb der Familie Schmidt in Kronstetten besichtigt. Herr Schmidt erläuterte uns den Betriebsablauf mit den ca. 150 Milchkühen.

Der 2015 gebaute Laufstall wurde größer als es die gesetzlichen Vorschriften erfordern gebaut. Danke für die interessanten Einblicke!

Anschließend ging es zum Stammtisch beim Oichhornwirt!

Die Stadträte der der UW Dr. Jochen Glamsch und Fraktionsvorsitzender Kurt Mieschala hatten sich vor dem Sitzung des Planungsausschusses (siehe MZ) vor Ort ein Bild von der Situation gemacht und das Gespräch mit den Anwohnern der Fliederstraße gesucht.
Das Haus auf dem Bild soll abgerissen werden und ein Neubau mit 8 Wohneinheite errichtet werden.